© BLM
 

"Mach Dein Radio" als P-Seminar!
Die BLM bietet P-Seminar-Kooperationen für Oberstufen in Bayern an:

Statt Mathe, Englisch oder Deutsch stehen Interviews, Recherche oder Moderation auf dem Lehrplan: Im P-Seminar "Mach Dein Radio" der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) können Oberstufenschüler innerhalb eines Schuljahres das Medium Radio kennenlernen und selbst ausprobieren. Ob selbstproduziertes Hörspiel, eine Podcast-Reihe oder eine Magazinsendung – die Schülerinnen und Schüler erarbeiten im P-Seminar selbständig das Thema, die Dramaturgie und die Inhalte einer Radiosendung.

Aber Radio zu machen ist auch aufwändig und zeitintensiv: Die einzelnen Schritte wie Themenwahl, Recherche, Konzeption und Produktion einer gelungenen Magazinsendung benötigen viel Vorbereitung. Im Schulalltag lassen sich anspruchsvolle Radioprojekte oft nicht realisieren, aber das P-Seminar bietet durch die Verknüpfung von Projektarbeit und praktischer Radioproduktion genau den richtigen Rahmen – mit der Zielvorgabe, dass die Sendung auch im Radio ausgestrahlt werden soll.

Unterstützt werden die Schüler dabei von professionellen Radio-Coaches aus dem bayerischen Lokalfunk, die den Gruppen die Grundlagen von Radiojournalismus und Tipps & Tricks der Radioproduktion beibringt. Zum P-Seminar "Mach Dein Radio" gehört auch das Erlernen von klassischen Projektmanagement-Kenntnissen wie Zeit- und Finanzplanung.

Die Ergebnisse des "Mach Dein Radio"-P-Seminars werden schließlich einem größeren Publikum durch die Präsentation im Radio oder im Internet vorgestellt. Dazu rundet eine Preisverleihung den Wettbewerb ab: Eine Jury kürt die besten Audioprodukte, die auf einer feierlichen Preisverleihung ausgezeichnet werden.

Die BLM als Kooperationspartner bietet:

  • Projektkoordination für die inhaltliche Kontrolle und Feedback
  • Organisation und Finanzielle Förderung des Radiocoachings
  • Organisation von P-Seminar-Lehrerfortbildungen
  • Informationen zum Thema Medienkompetenz in Bayern, Fragen des Rundfunkrechts, Urheberrechts oder Musiknutzung im Internet
  • Möglichkeit mit den Schülern an Veranstaltungen der BLM zum Thema "Mach Dein Radio!" teilzunehmen
  • Veröffentlichung der Sendungen im eigenen Radiokanal auf machdeinradio.de

Bewerbung und zur Förderung: 

Die BLM fördert in jedem Schuljahr bis zu 15 Schulen in Bayern mit der Finanzierung eines Radio-Coaches aus dem Lokalfunk, um das Projekt professionell zu begleiten. Es fallen keine weiteren Kosten an, außer für die technische Ausstattung des P-Seminars für Radioproduktionen.

Der Bewerbungsschluss für die Förderanträge für das Schuljahr 2020/21 ist der 15. April 2020.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:
Verena Köhler 
Bayerische Landeszentrale für neue Medien              
Tel. 089 63808 256
machdeinradio@blm.de

Das Bewerbungsformular finden Sie hier!

Teilnehmer 2019/20

Teilnahmebedingungen

Projektbeginn & Antrag

Das P-Seminar muss bis 29.11.2019 einen Projektantrag bei der BLM einreichen.
Das sind vier Formularvorlagen die hier zum Download bereitstehen:

  • Sendekonzept: Beschreibung der geplanten Sendung, Form, Thema, Zielgruppe. Inhaltlich ist alles möglich, eine Radiosendung, Audioguides, Hörspiele, Podcasts etc.
  • Zeitplan: Tabelle mit Terminen, Etappen der Umsetzung und Zwischenzielen
  • Budgetplan: Formular mit Auflistung der finanziellen Mittel und geplanten Ausgaben
  • Teilnehmerliste: Namen und Verantwortungsbereiche der Beteiligten

 Der Zwischenbericht

Bis 13.03.2020 müssen die Schüler einen Zwischenbericht abgeben. Er ist formlos und stellt den Ist-Stand der Projektarbeit dar und  sollte folgende Elemente enthalten: Überblick über den bisherigen und geplanten Verlauf, Veränderungen gegenüber dem Projektantrag, Zusammenarbeit mit dem Coach und Zwischenstand zur Finanzlage. Das Feedback dazu erhalten die Teilnehmer nach den Osterferien.

Abschlussbericht und Sendung

 Zum Schuljahresende muss jede Gruppe ein Audioprodukt und einen Projektabschlussbericht in digitaler Form abgeben.

  • Der Projektbericht ist selbst gestaltet und stellt den Projektverlauf anhand eines Soll/Ist-Vergleichs und der Nennung der Gründe für aufgetretene Abweichungen dar. Wichtig ist die Reflexion der Gruppe über die Teamarbeit und die Zusammenarbeit mit Coach sowie der Lehrkraft. Weitere Materialien (z.B. Fotos) und Unterlagen (z.B. Texte, Moderationen etc.) sowie Budgetübersichten können in den Bericht eingebunden werden.
  • Für die Zulassung zum Wettbewerb muss jede Gruppe ein Audioprodukt im mp3- oder WAV-Format produzieren: Dabei sind alle Formen möglich, wie z.B. Magazinsendungen, Features, Hörspiele oder Audioguides mit einer Länge bis max. 45 Minuten. Multimediales Begleitmaterial, Fotos, Videos, weiteres Audio-Material etc. kann auch eingereicht werden. Beim Einsatz von Musiktiteln ist darauf zu achten, dass die Titel nur kurz eingeblendet werden, außer die Musik ist von dramaturgischer oder thematischer Bedeutung.   

Die  Preisverleihung "Mach Dein Radio-Star"

Das Projekt schließt mit einem Wettbewerb ab, in dem die fertigen Sendungen von einer Jury begutachtet werden und die besten ausgezeichnet werden. Die Wettbewerbsbedingungen (Abgabetermine, Formales) geben den Rahmen für das Projekt vor und müssen von allen teilnehmenden Schulen eingehalten werden. Dazu veranstaltet die BLM im Rahmen der Medientage München eine Abschlusspräsentation mit Preisverleihung für alle teilnehmenden P-Seminare: "Mach Dein Radio-Star". Sie kann auch von P-Seminar Einsteigern, die im Herbst neu starten, zur Orientierung besucht werden

Abschlussfeedback

Jedes P-Seminar erhält nach der Verleihung ein Feedback zum Projektmanagement und zur Sendung. Dabei werden folgende Kriterien bewertet:

Thema (Relevanz des Themas, Umsetzung für die Zielgruppe)
Struktur und Dramaturgie (Aufbau/Dramaturgie der Sendung/des Hörspiels, etc./ Einsatz der unterschiedlichen journalistischen Formen)
Inhalt und Idee (Rechercheleistung, Aufwand bei der Erstellung der Sendung, Informationsgehalt, Inhaltliche Qualität von Interviews/Beiträge/Texten, Kreativität, Originalität bei fiktiven Formaten, Komplexität der Sendung)Gestaltung (akustische Umsetzung, O-Töne, Geräusche/Effekte, Leistung der Moderatoren/Sprecher)
Technische Qualität der Produktion
Gesamteindruck/Höreindruck
Projektmanagement (Einhaltung der Termine, Qualität und Vollständigkeit der Unterlagen, Gesamtdarstellung/Gestaltung der Berichte)