play_circle_filled
Veröffentlicht vor 5 Jahren

Reverend Rebers hat seine „Predigt erledigt“. Frisch gekürt mit dem Bayerischen Musikkabarettpreis, spielte Andreas Rebers in der Lach- und Schießgesellschaft. Mit scharfen Worten und virtuos-experimentellen Stücken stellt er absurde und doch wieder hoch-logische Zusammenhänge her. Im Interview mit RADIO MÜNCHEN echauffiert er sich aktuell unter anderem über den Staatsempfang des ägyptischen Präsidenten Mohammed Mursi in Deutschland, am Jahrestag der Machtübernahme Hitlers und des Gedenkens an die Holocaustüberlebenden. Andreas Rebers tourte mit seinem Programm „Predigt erledigt“ unter anderem im Münchner Lustspielhaus in der Occamstraße. Sein neues Programm heißt „déjà vu“ und enthält alte Versatzstücke. „Mein kleiner Kaukasus“ ist die Niederschrift von Andreas Rebers Kindheit, erschienen bei WortArt und ist auch zu empfehlen.