play_circle_filled
Veröffentlicht vor 4 Jahren

Bei dem 1965 in Hamburg geborenen Schriftsteller Wolfgang Herrndorf wurde 2010 ein Hirntumor diagnostiziert, der seinen baldigen Tod sehr wahrscheinlich machte. Herrndorf, der frühzeitig für einen Suizid als „Exitstrategie“ entschieden hatte, hat sein Leben mit und sein Sterben an diesem Tumor für Freunde erst in einem Blog, den er später öffentlich machte, festgehalten. Dieser Blog „Arbeit und Struktur“ wurde nach seinem Tod 2013 auch als Buch veröffentlicht, das im Rowohl-Verlag erschienen ist.