play_circle_filled
Veröffentlicht vor 5 Jahren

Watchever steht zum Verkauf
Dass sich schon was tut, BEVOR Netflix nach Deutschland kommt hätte ich jetzt auch nicht erwartet… Wie es aussieht prüft Vivendi gerade den Verkauf der VOD Plattform Watchever.

Amazon kündigt eigenes Smartphone an
Amazon hat am Mittwoch das einge Smartphone “FirePhone” gezeigt. Feature wie Audioerkennung, Bewegungssensoren und eine Vernetzung mit den Amazon Diensten machen es zu einem starken Konkurrenten der aktuellen Generation.

Philips Screeneo
Wir wurden von Philips eingeladen uns das Spiel Deutschland gegen Portugal auf dem Ultrakurzdistanz-Beamer Screenero anzuschauen. Da wir beide nicht die großen Fußball Fans sind, hatten wir natürlich viel Zeit, uns auf den Beamer zu konzentrieren. Erfahrungen und Details bekommt ihr im Podcast.

Neue Emoticons kommen für iOS, Android und Co
Am Montag wurde Unicode 7 veröffentlicht. Unicode ist ein Standard für Zeichen zu dessen Konsortium Apple, Google und Microsoft gehören. Wir erwarten nun zukünftig neue Emoticons.

E3 2014 – Was wird ab Herbst 2014 gespielt
Es war wieder soweit: in LA fand die wichtigste Messe der Gamesbranche statt. Auch wenn viele die Messe wegen ihrer Bum-Bum-Hau-Drauf-Bigger-Badder-Better-Philosophie nicht mögen, wurden doch einige Kracher für die kommenden Monate gezeigt.

Alle WM Spiele ohne lästiges Tippen im Kalender
Das ist aber nett von Google: Ihr wollt alle WM-Spiele in eurem Kalender haben? Unter https://www.google.com/calendar/ical/spielplan.fussball.wm%40gmail.com/public/basic.ics findet ihr den kompletten Spielplan mit Informationen zu den Spielen (Gruppe, Live Übertragung, Austragungsort)

Kleiner Tipp am Rande: Ich habe in der Browser Version von Google Calendar einfach im Feld “weitere Kalender” die Option “Über URL Hinzufügen” genutzt und schwupps war er unter den Vertretungen in meinem ical zu sehen. Schauen wir mal, ob er sich auch automatisch aktualisiert mit den Ergebnissen!

Hexoplus Drohne
Hexoplus geht auf Kickstarter mit einem Interessanten Projekt an den Start. Eine Drohne, die völlig autonom fliegt und das zu filmende Objekt selbstständig mit der Kamera verfolgt. Das dürfte das Filmen von Extrem-Sportarten deutlich vereinfachen. Wir sind gespannt, ob sie die 50.000$ erreichen. Von uns hat gerade keiner Lust 500$ zu investieren, das ist nämlich der Mindestbetrag, den man auf den Tisch legen muss, um eine zu bekommen.