Beulenspiegels literarische Irrf-Fahrt 4: Wolfgang Hilbig zum 75. Geburtstag

Allgäuer Milchschleuder - Poesie&FeatureFunk

02.09.2016
Verstrichende Zeit:
(von maximal 0 Minuten)

3  2089  6
Am 31.8.2016 wäre der große Lyriker & Romancier Wolfgang Hilbig 75 Jahre alt geworden. Sein Schulfreund Dieter Stasiak aus Meuselwitz erinnert sich an die Nachkriegszeit, an rote Gummistiefel und die HASAG-Bande. Zwischen dem Interview hören Sie dem Poeten gewidmete Gedichte von Wilhelm Bartsch, Jan Kuhlbrodt und Dieter Kalka. In Zusammenarbeit mit Radio Blau, der Wolfgang-Hilbig-Gesellschaft und Logos Logopädie. Moderation: Anja Sokolowski-Bieszczadskaja, Redaktion & Sound: Dieter Kalka

Andreas Buchwald

 
Andreas Buchwald
04.09.2016

Website der Allgäuer Milchschleuder mit Fotos und Hintergrundinformationen zur Sendung: http://www.logopaedie-connewitz.de/beulenspiegels_literarische_irrf-fahrt/allgaeuer-milchschleuder.htm

Website von "Beulenspiegels literarische Irrf-Fahrt" mit Infos zu den anderen Sendungen: http://www.logopaedie-connewitz.de/beulenspiegels_literarische_irrf-fahrt/

 
Bert Windorf
04.09.2016

Der Hilbig liegt doch auf dem Dorotheenstädtischen Friedhof - gleich neben Brecht! Da gehört er auch hin. Zum 75. erschien jetzt ein Poesiealbum mit über 60 Gedichten, die Kollegen ihm gewidmet haben!

 
Bert Windorf
04.09.2016

Da gehört er hin - natürlich gleich neben Brecht!

 
Andreas Buchwald
12.09.2016

Email-Zuschrift der Lyrikerin Róža Domašcyna: Wir haben uns vielfach die Sendung für Wolfgang Hilbig angehört. Sie ist interessant, stark berührt haben uns die Erinnerungen des Herrn "Stasi", die ein lebendiges Bild der Zeit, in der Hilbigs Kindheit lag, vor Augen führten. Danke für die Zusendung der Sendung. Herzliche Grüße von der Róža

 
Andreas Buchwald
15.09.2016

Emailzuschrift des Lyrikers Lutz K:
Ich empfehle das HÖR-Stück gern weiter.
Problem ist, dass ältere Hilbig-Verehrer, wie Friedrich List, Ur-Urenkel vom Eisenbahnbaumann und Freund vom Peter Huchel, u.a. kein Internet haben. Das gibts!
Die würden das sicher gern hören, sich dann bei dir bedanken.
Deshalb wäre eine CD sehr gut,

 
Andreas Buchwald
vor 2 Monaten

Dieter Stasiak, der hier Interviewte, ist vor wenigen Tagen verstorben. Wir übermitteln den Angehörigen unser Beileid.


Kommentar einfügen
-1