play_circle_filled
Veröffentlicht vor 4 Jahren

Von Willkommenskultur, Verstehensproblemen und Flüchtlingsquallen Ein Essay zu den zeitgenössischen europäischen Flüchtlingsromanen „Gehen, ging, gegangen“ (2015) von Jenny Erpenbeck, „Assommons les pauvres!“ (2011) von Shumona Sinha und „The other hand“ (2008) von Chris Cleave Von Johannes Kolja Badzura http://www.literaturkritik.de/public/rezension.php?rez_id=21116 Die Flüchtlingsfrage werde von einem „heftigen“ Meinungsstreit begleitet, so Bundespräsident Gauck in seiner Weihnachtsrede 2015. Einerseits sehe er das „Gesicht eines warmherzigen und menschlichen Landes“, andererseits die „Angriffe auf wehrlose Menschen“. In der gegenwärtigen Debatte variieren politische Äußerungen genauso wie die Flüchtlingsbilder in den Medien. Manchmal scheint die europäische Idee vor dem Ende, so weit driften in Europa die Ansichten zur Flüchtlingskrise auseinander.