play_circle_filled
Veröffentlicht vor 4 Jahren

ywka Lipszyc lebte als 14jähriges Mädchen im Getto Litzmannstadt. Für einige Monate schrieb sie 1943/44 ein Tagebuch, das auf wunderbare Weise gerettet worden ist. Es ist nicht so sehr ein Tagebuch über das Gettoleben, als vielmehr ein Zeugnis darüber, wie ein junger Mensch an der Schwelle vom Kind zum Erwachsenen dieses unmenschliche Leben auszuhalten versucht.

Sie können die Buchvorstellung mit weiteren Informationen nachlesen im Literatur-Blog „aus.gelesen“: „https://radiergummi.wordpress.com“ bzw. direkt unter dem Kurzlink: „http://wp.me/paXPe-8ng“ (Kopieren Sie die URLs und fügen Sie sie ins Adressfeld ihres Browsers ein oder gehen Sie auf die Direktverlinkung im ersten Kommentar zu diesem Beitrag)