play_circle_filled
Veröffentlicht vor 3 Jahren

Anna Bergmann, Professorin an der Europa-Universität Viadrina, versucht in diesem anspruchsvollem Werk eine Kausalkette aufzubauen, mit der sie den Charakter der modernen Medizin als einer Medizin, die sich mechanistisch auf die Heilung und Gesundung von Organen konzentriert auf letztlich die Traumatisierung des kollektiven Unterbewusstseins durch die Erfahrungen der Pestausbrüche in Europa zurückführt und plädiert dafür, dieses Weltbild zugunsten eines ganzheitlichen Medizinansatzes aufzugeben, der den Menschen als Körper/Seele – Einheit sieht.
Sie können diese Rezension nachlesen auf dem Literaturblog „aus.gelesen“: https://radiergummi.wordpress.com bzw. http://wp.me/paXPe-7M5.
Besuchen Sie auch unsere Facebook-Seite https://www.facebook.com/literatur.Radio.bayern.FDA