play_circle_filled
Veröffentlicht vor 3 Jahren

Pierre Drieu La Rochelle ist ein umstrittener Autor: Als Anti-Semit und bekennender Faschist arbeitete er im 2. Weltkrieg offen mit den Besatzern in Paris zusammen. In den sechs Erzählungen dieses Buches thematisiert er den Schrecken des 1. Weltkrieges, den er selbst vor z.B. Verdun miterlebt hat. Seine Verachtung für Frankreich und seine Bewunderung für Deutschland durchziehen diese Erzählungen wie ein roter Faden, nichtsdestotrotz setzt er die Wunden, die ein solcher Krieg auch in der Psyche der Menschen schlägt, literarisch gekonnt in Szene.
Sie können die Buchvorstellung nachlesen im Literatur-Blog „aus.gelesen“: „https://radiergummi.wordpress.com“ bzw. direkt unter dem Kurzlink: „http://wp.me/paXPe-8YV“ (Kopieren Sie die URLs und fügen Sie sie ins Adressfeld ihres Browsers ein oder gehen Sie auf die Direktverlinkung im ersten Kommentar zu diesem Beitrag)