play_circle_filled
Veröffentlicht vor 3 Jahren

Martin Ingenfeld rezensiert auf literaturkritik den 10. Band der Erich Mühsam Tagebuchedition. Die Festungshaft, reflektiert in Tagebuchheften, spiegelt die Sorge, die Gegenwartsentwicklungen nicht erkennen zu können, eine Sorge, die gleich schwer wiegt wie die Ungewissheit zwischen Strang und Amnestie.