play_circle_filled
Veröffentlicht vor 9 Monaten

Der Lubliner Lyriker Waldemar Dras gehört zu den Tragöden der Literatur – und man hört es seinen dunkel-romantischen Texten durchaus an. Er gehört zum Umfeld der Lubliner Literaturzeitschrift „Akcent“. Dras wurde 39 Jahre alt, hinterließ einige Gedichtbände und arbeitete in verschiedensten Berufen wie Kassierer, Briefträger, Akustiker, Schauspieler, Laborant und Buchhalter, als müsse er von allen Lebenslagen etwas verkosten. Ein Literaturfeature; am Baß Imkie Niemeyer, Sprecher und Nachdichter Dieter Kalka. Wir danken Teresa Dras für die freundliche Genehmigung, die Texte für die Sendung verwenden zu dürfen.