play_circle_filled
Veröffentlicht vor 4 Jahren

Trailer zum Vortrag im Zukunftssalon: Die zentralen Annahmen und Folgerungen der Klimaforschung werden nicht von allen geteilt. Klimaskeptiker in den USA, aber auch bei uns, stellen sich mit ihren Büchern und Vorträgen gegen den wissenschaftlichen Mainstream. Sie behaupten, der Konsens unter Experten über die Ursachen der globalen Erwärmung sei nicht nur falsch, sondern gefälscht: Wissenschaftskritik als Verschwörungstheorie. Der Vortrag vergleicht die klimaskeptischen Argumentationslinien in den USA und in Deutschland und zeigt die darin wirksamen Emotionalisierungsstrategien auf. Es sprach Dr. Jens Soentgen, Leiter des Wissenschaftszentrums Umwelt (WZU) der Universität Augsburg